Das Kurhotelgebäude, Bad Bělohrad

Riesengebirgsvorland

Das Neorenaissancegebäude des Kurhotels wurde 1893-94 errichtet. Es sollte die Stadt und den Kurort repräsentieren und diente auch als Rathaus.

Interessant ist besonders der große Saal des Hauses mit Porträts böhmischer Könige und Fürsten an den Wänden. Die Malereien in den Interieurs wie auch Graffiti an den Außenwänden wurden 1975 – 79 erneuert, die Gemälde restaurierte František Koubek. In dem Kurkomplex vor dem Gebäude des Heilbades Lázně Bělohrad A. G. befindet sich die „Komposition“ benannte Plastik, geschaffen von Jiří Sehnal im Jahre 1989 aus dem Sandstein von Horschitz (Hořice).

Zeig mehr

Landkarte

größere Kartenansicht