Kirche des heiligen Peters und Pauls in Poříčí

Riesengebirge

Die neugotische Kirche des heiligen Petrus und Paulus wurde in den Jahren 1897 - 1903 gebaut. Sie ist durch ihre architektonische Gestaltung, vor allem durch eine außergewöhnliche Fassadengliederung interessant.

Der Kirchenturm ist 50 m hoch und mit einem Eisenkreuz abgeschlossen. Die westliche Stirnseite der Kirche verziert ein Eingangsportal, über dem in einem gotischen Bogen die Gedenktafel mit den Grundangaben zu der Kirche eingebaut ist.

Den Innenraum dominieren drei Altäre. Den Hauptaltar verzieren die Statuen des heiligen Peters und des heiligen Paulus, die Seitenaltäre sind mit den Statuen der Jungfrau Maria und des Christus versehen. Ein weiteres interessantes Element ist der große Luster und dreizehn Fenster mit Farbgläsern mit ornamentalen und figuralen Dekorationen.

Zeig mehr

Landkarte

größere Kartenansicht
 
 

Lípové náměstí
Trutnov-Poříčí, 541 03
GPS: 50°34'27.18"N,15°56'56.24"E
Seehöhe: 395 m