Burg Kost

Böhmisches Paradies

Die Burg Kost ist eine der am besten erhaltenen hochgotischen Burgen in Böhmen, sie wurde in der Hälfte des 14. Jahrhundert von Beneš von Wartemberg gegründet.

Trotz vieler Umbauten blieb die einstige Silhouette, der der vierkantförmige Weiße Turm und der kleinere zylinderförmige Turm Lidomorka dominieren, erhalten. Ein Bestandteil der Burg Kost ist nach wie vor der ursprüngliche Burgpalast, der später gebaute Biberstein-Renaissancepalast und der Lobkowitz-Palast.

Die Burgbesichtigung ist in vier Rundgänge aufgeteilt:

Den 1. Rundgang - ADELSGESCHLECHT KINSKY IN BÖHMEN bilden die Familienporträts und Gemälde eines der ältesten Adelsgeschlechter. (50-60 min.)

Der 2. Rundgang FOLTERKAMMER befasst sich mit dem Strafrecht im 16. bis 18. Jahrhundert. (50-60 min.)

Der 3. Rundgang sind die verknüpften Rundgänge 1. und 2. (140 min.)

Der 4. Rundgang ist verkürzt, zeigt die Burgaußenräume (30 min.) Es handelt sich um einen ergänzenden Rundgang.

Lage: Auf den Felsen 4 km nordwestlich von Sobotka.

Zugang: Zu Fuß auf dem gelb markierten Weg vom Bahnhof Libošovice oder auf dem rot markierten Weg von Sobotka aus.

Zeig mehr

Landkarte

größere Kartenansicht

Öffnungszeit

Juni Sa - So 9:00 - 17:00
Juli - August Mo - So 9:00 - 18:00
September Di - So 9:00 - 17:00

Eintrittspreis

1. Besichtigungstour
Voller Eintrittspreis:120,00 CZK
Vergünstigter Eintrittspreis:80,00 CZK
Studenten:80,00 CZK
Senioren:90,00 CZK
Bemerkung:1. Besichtigungstour